MENÜ

News

Mögliche Anhebung der Altersgrenzen

Das Mammographie-Screening-Programm zur Früherkennung von Brustkrebs richtet sich bundesweit an über zehn Millionen Frauen zwischen 50 und 69 Jahren.

Aktuell gibt es Bestrebungen, das bestehende Programm möglicherweise auch auf die Altersgruppe der 70- bis 75-jährigen Frauen auszuweiten.
Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) hat das Mammographie-Screening zur Brustkrebsfrüherkennung für Frauen zwischen 70 und 74 Jahren in seiner aktuellen Vorprüfung von Früherkennungsuntersuchungen an die oberste Stelle gestellt. Die Priorisierung orientiert sich an der Relevanz für die gesundheitliche Versorgung in Deutschland sowie an der wissenschaftlichen Datenlage.

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) hat diesen Vorschlag mit Ergänzungen angenommen und das BfS mit der ausführlichen wissenschaftlichen Begutachtung beauftragt. Eine Übersicht und den Bericht zur Vorprüfung finden Sie hier.

Sollte das Gutachten des BfS zu einem positiven Ergebnis kommen, müssten die entsprechenden Rechtsgrundlagen geschaffen werden. In einem ersten Schritt müsste erst die Brustkrebsfrüherkennungsverordnung, anschließend dann die Krebsfrüherkennungs-Richtlinie durch den dafür zuständigen Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) angepasst werden.
Parallel dazu wurde die über 80.000 Mal unterschriebene Petition „Mammo bis 75“ des KreisLandFrauenverbands Friesland/Wilhelmshaven und der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Friesland am 26.10.2020 im Petitionsausschuss des Bundestages angehört. Dort wurde der Antrag parteiübergreifend sehr positiv aufgenommen. Der Petitionstext sowie der Video-Mitschnitt der Anhörung können in der Mediathek des Deutschen Bundestages aufgerufen werden.

Das Deutsche Ärzteblatt berichtet in einem aktuellen Artikel über die Petition.

Beide Aktionen stehen im Einklang mit aktuellen Empfehlungen der Initiative der Europäischen Kommission zu Brustkrebs (ECIBC). Im Rahmen dieser Initiative wurden nach strengen Methoden der evidenzbasierten Medizin kürzlich neue EU-Leitlinien zum Brustkrebs-Screening und zur -Diagnose entwickelt. Über die bisherige Altersgruppe der 50- bis 69-jährigen Frauen hinaus, wird in den neuen EU-Leitlinien die Durchführung eines Mammographie-Screening-Programms zur Brustkrebsfrüherkennung auch für Frauen im Alter von 45 bis 49 Jahren und 70 bis 74 Jahren empfohlen.


Winterpause

Vom 23. Dezember 2020 bis einschließlich 6. Januar 2021 sind die Gemeinschaftspraxis für Brustdiagnostik und das Mammographie-Screening geschlossen.
Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Weihnachtstage, kommen Sie gut und gesund ins neue Jahr!
Herzlichst,
Ihr Praxisteam


Das Mammographie-Screening-Programm startet wieder zum 4. Mai 2020!

Patientinnen, deren Termin abgesagt oder verschoben wurde erhalten in Kürze einen neuen Termin von der Zentrale Stelle in Baden-Baden.

Wir tragen selbstverständlich Sorge, dass auch im Mammographie-Screening die lnfektionsschutzmaßnahmen sichergestellt werden, die in Zeiten von Corona gefordert sind. Die regelmäßige Brustkrebsfrüherkennung im Mammographie-Screening kann Frauen vor dem Brustkrebstod bewahren. Helfen Sie uns deshalb bitte dabei, sich und andere während Ihres Untersuchungstermins zu schützen.

Unsere Bitte an Sie:

_ Wenn Sie grippeähnliche Symptome haben wie Fieber, trockenen Husten und Erschöpfung, verschieben Sie bitte Ihren Termin.
_ Bringen Sie bitte eine Mund-Nasen-Bedeckung zum Untersuchungstermin mit und tragen Sie diese in der Mammographie-Einheit.
_ Bitte beachten Sie auch die Informationen zum Infektionsschutz in der Mammographie-­Einheit

Falls Sie Ihren Termin verschieben möchten, Fragen haben oder absagen möchten, können Sie sich unter Telefon 07221 95 65-55 direkt an die Zentrale Stelle wenden.

Wir danken für Ihr Verständnis, bleiben Sie gesund und geben Sie auf sich acht!

Herzlichst, Ihre
Dr. med. M. Majer, Prof. Dr. med. U. Krainick-Strobel und Dr. med. I. Majer-Löhle


Film ab ...

Am 15. Januar 2020 wurde die Sendung „betrifft“ im SWR ausgestrahlt mit dem Titel Brustkrebs – was tun? Vorsorge & Therapie
Zum Thema Früherkennung wurde für diese Sendung unser Mammobil im Einsatz gefilmt sowie einige kurze Interviews geführt – sehen Sie selbst.


Brustkrebsmonat

Brustkrebsmonat! Die Mammo Mädels informieren im Oktober verstärkt über die Brustkrebsfrüherkennung im Mammographie-Screening-Programm.

„Gib acht auf Dich“ ist eine Aktion, die von der Kooperationsgemeinschaft Mammographie und vielen Frauen getragen wird. Mehr dazu auf instagram.com/die.mammo.maedels oder facebook.com/brustkrebsfrueherkennung.


Richtig cool ...

… finden wir die Kooperation zwischen dem Label Vans und der englischen Organisation CoppaFeel!, die sich für ein besseres Brustkrebsbewusstsein einsetzt. Herausgekommen ist dabei die Schuh- & Kleiderkollektion „Breast Cancer Awareness“ mit liebevoll-lustigen Illustrationen.


Mammobil jetzt auch in Calw

Ab Herbst kommt unser Mammobil auch nach Calw! Dort werden alle berechtigten Frauen aus Calw und Umgebung untersucht.
Infos zu unseren Standorten und den Terminen finden Sie hier


Wir suchen Sie!

Sie sind motiviert als MFA oder MTRA (m/w) unser Team tatkräftig zu unterstützen?! Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung!

[MEHR]
Gib acht auf Dich!

Brustkrebsmonat: „Gib Acht auf Dich!“ – Brustkrebserkrankte Frauen setzen ein Zeichen!

Mehr dazu finden Sie hier


Neues rund um die Mammografie

Fortlaufende Neuigkeiten und Fach-Informationen gibt es im Newsroom der Kooperationsgemeinschaft Mammografie.


10 Jahre Mammografie-Screening Neckar-Alb

Mit einem tollen Festakt haben wir unser 10jähriges Jubiläum als Mammographie-Screening-Zentrum für die Region Neckar-Alb gefeiert. Aber sehen Sie selbst